Würstchen aufwärmen

0
71
views

Da mir hin und wieder die Würtchen geplatzt sind, habe ich gesucht und getestet bis ich es geschafft habe:

Würstchen kocht man nicht man macht diese nur heiss!

Denn das wichtigste beim Würstchen, egal ob Wiener / Frankfurter oder Weisswurst etc ist, dass das Wasser auf keinen Fall kochen darf, sonst platzen die Würstchen nämlich auf. Mann kann sie dann zwar immer noch essen, aber schön sieht das nicht aus.

Also die Würste in ein Topf geben, in dem sie Platz zum Schwimmen haben, will heißen:
Wo sie nicht vom Topfrand eingeklemmt werden. Dann so viel lauwarmes Wasser drauf, dass sie nicht mehr am Boden aufliegen, sondern lose schwimmen.

Herdplatte anschalten:
Vollgas geben muss nicht sein, am besten man stellt die Herdplatte auf 2/3 Leistung – also bei einer Einteilung von 1 – 10 so etwa auf die Stufe 7.
Keinen Deckel auf den Topf legen. Nun das Wasser heiß werden lassen, aber, wie gesagt, auf keinen Fall zum sprudeln kommen lassen. Wenn das Wasser anfängt leicht zu dampfen, Herdplatte ausschalten und die Würstchen noch ein paar Minuten in dem heißen Wasser ziehen lassen. Da die Würstchen obenauf schwimmen, schaut ein Teil des Würstchens zwangsläufig aus dem Wasser heraus. Wenn Sie die Herdplatte abschalten, können Sie ja die Würstchen alle kurz wenden, so dass die aus dem Wasser herausschauende Seite nun unter Wasser liegt, so erwärmt sich das Würstchen gleichmäßig – ist aber nicht superwichtig.

Vorheriger ArtikelMiranda IM 0.10.31.0
Nächster ArtikelWürstchen aufwärmen (2)

Mein Name ist Manuel Stasche, ich gucke gerne Horrorfilme und fahre super gerne Auto. Ich bin im Jahr 1982 Geboren, wohne auf einem schönen ruhigen Dorf, nähe Hildesheim. Mein Motto: Man muss sich selber treu bleiben! Sonst macht es ja keiner. Was mich auf die Palme bringt: Intoleranz, Unwahrheit.

In meinem Blog schreibe ich wann immer ich gerade Zeit habe, was sich in meinem Leben so ereignet, was mich nervt, oder was auch immer. Bloggen halt. Ganz ehrlich als die ersten Blogs im Netz auftauchten, war mir der Sinn des ganzen nicht so wirklich klar. Entstanden ist er der aus dem Gedanken „will ich auch haben“. Guckte mir damals immer gerne den Blog vom Bekannten an.

Das war ein kleiner Einblick, nun wünsche ich allen Lesern viel Spaß und mir viele viele Kommentare :-D

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here