Netzwerkkabel Cat 5, Cat 6, Cat 7. Was ist der Unterschied?

0
134
views

Netzwerkkabel, als unerlässliches Zubehör moderner Kommunikationstechnik, werden heute in unterschiedlichen Kategorien angeboten. Diese Kategorien beschreiben dabei das jeweilige Leistungsvermögen der einzelnen Arten von Netzwerkkabeln sowie deren Übertragungsklassen, die sogenannten Link Classes.

Das System der Netzwerkkabel basiert dabei auf der Tatsache, dass Kabel höherer Kategorien jeweils automatisch die Leistungsparameter aller darunter liegenden Kategorien von Netzwerkkabeln mit abdecken. Für jede Kategorie von Netzwerkkabeln sind jeweils ganz spezifische und verbindliche Anforderungskriterien definiert worden.
Die Kategorien der Netzwerkkabel

network 177464 300 Netzwerkkabel Cat 5, Cat 6, Cat 7. Was ist der Unterschied?Es existieren heute Netzwerkkabel in den Kategorien von 1 bis 7 (Cat 1 bis Cat 7). Die Kabel der Kategorien 1 und 2 sind jedoch lediglich informell definiert und spielen in der praktischen Anwendung keinerlei Rolle. Cat-1-Kabel waren für Betriebsfrequenzen von höchstens 100 MHz ausgelegt und zur reinen Sprachübertragung bei der Telefonie geeignet.

Cat-2-Kabel eignen sich für Betriebsfrequenzen von höchstens 1,5 MHz. Sie dienten der Hausverkabelung beim ISDN-Primärmultiplexanschluss. Die Netzwerkkabel der Kategorien 3 und 4 sind zwar in seltenen Fällen bei Altinstallationen noch anzutreffen, sind aber inzwischen für die praktische Anwendung ohne Belang.

Cat-3-Netzwerkkabel eigneten sich für Betriebsfrequenzen von bis zu 16 MHz. Es waren nicht abgeschirmte Twisted-Pair-Kabel für Nordamerika. Cat-4-Netzwerkkabel übertrugen Frequenzen von bis zu 20 MHz und wurden nur in den USA verlegt. Für aktuelle Installationen sind die Netzwerkkabel Cat 5, Cat 6 und Cat 7 relevant.
Netzwerkkabel Cat 5 Standard

Cat-5-Kabel bilden den Standard und sind in den meisten Installationen zu finden. Sie eignen sich zur Signalübertragung bei hohen Datenübertragungsraten. Sie sind für Betriebsfrequenzen von 100 MHz ausgelegt. Ihre Standardkennzeichnung lautet EIA/TIA-568.

Durch die hohen Datenübertragungsraten und Betriebsfrequenzen muss die Montage und Verlegung besonders sorgfältig erfolgen. Cat-5-Netzwerkkabel bilden heute das Rückgrat strukturierter Netzwerkverkabelungen von Rechnern und eignen sich für Fast- oder Gigabit-Ethernet.
Netzwerkkabel Cat 6 Standard

network cables 6438 300 Netzwerkkabel Cat 5, Cat 6, Cat 7. Was ist der Unterschied?Die Standardkennzeichnung von Cat-6-Netzwerkkabeln lautet EN50288. Sie sind für höhere Betriebsfrequenzen von bis zu 250 MHz konzipiert. Allerdings nimmt proportional zur Länge eines Cat-6-Netzwerkkabels die in ihm mögliche Übertragungsgeschwindigkeit ab.

Die Anwendungsbereiche der Cat-6-Kabel erstrecken sich demzufolge auf alle Sprach- und Datenübertragungen sowie auf ATM- und auf Multimedia-Netze. Besonders leistungsfähig sind Netzwerkkabel der Unterkategorie Cat 6a (Category 6 augmented), da sie sich für Betriebsfrequenzen von bis zu 500 MHz eignen.

Bei den Netzwerkkabeln dieser Kategorie sind die Übertragungsstrecken technisch jedoch auf etwa 100 m begrenzt und es bestehen erhöhte technische Anforderungen in Bezug auf die Unterdrückung von Nebensignalen und von Rauschen. Cat-6a-Netzwerkkabel sind für 10-Gigabit-Ethernet geeignet.
Netzwerkkabel Cat 7 Standard

Cat-7-Netzwerkkabel zählen, außer in den Vereinigten Staaten, zum globalen Standard. Sie werden auch als “Klasse F” bezeichnet und ermöglichen Betriebsfrequenzen von 600 MHz. In der Unterkategorie Cat 7a (sogenannte Klasse FA) sind selbst Betriebsfrequenzen von 1.000 MHz möglich.

Sämtliche Cat-7-Netzwerkkabel besitzen jeweils 4 separat abgeschirmte Adernpaare innerhalb eines gemeinsamen Schirms. Sie erfüllen vollständig die Anforderungen nach Norm IEEE 802.3an und sind daher für 10-Gigabit-Ethernet absolut geeignet. Für Cat-7-Nerzwerkkabel sind heute weltweit 2 unterschiedliche Steckertypen genormt und verfügbar.

Es handelt sich um den Typ Nexans GG45 sowie um den Typ Siemon TERA. Den Standard bilden jedoch hier die RJ-45-Stecker die in Bezug auf alle Netzwerkkabel-Kategorien komplett abwärtskompatibel sind.

Es lohnt sich schon, vor dem Kauf und dem Verlegen des Netzwerkkabels einige Überlegungen anzustellen, welches Kabel das richtige ist. Und natürlich sollte man die Preise vergleichen, denn die einzelnen Händler bieten durchaus unterschiedliche Preise für die Netzwerkkabel an.

Vorheriger ArtikelFlusskrebs
Nächster Artikelüber Hosteurope
Mein Name ist Manuel Stasche, ich gucke gerne Horrorfilme und fahre super gerne Auto. Ich bin im Jahr 1982 Geboren, wohne auf einem schönen ruhigen Dorf, nähe Hildesheim. Mein Motto: Man muss sich selber treu bleiben! Sonst macht es ja keiner. Was mich auf die Palme bringt: Intoleranz, Unwahrheit. In meinem Blog schreibe ich wann immer ich gerade Zeit habe, was sich in meinem Leben so ereignet, was mich nervt, oder was auch immer. Bloggen halt. Ganz ehrlich als die ersten Blogs im Netz auftauchten, war mir der Sinn des ganzen nicht so wirklich klar. Entstanden ist er der aus dem Gedanken „will ich auch haben“. Guckte mir damals immer gerne den Blog vom Bekannten an. Das war ein kleiner Einblick, nun wünsche ich allen Lesern viel Spaß und mir viele viele Kommentare :-D
TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here