Internetzugang verhindert soziale Vereinsamung

0
19
views

Eine Studie des Münchner ifo Institutes belegt, dass ein Zugang zum Internet dazu führt, dass Menschen sich politisch und ehrenamtlich mehr engagieren, mehr Freunde haben und häufiger Theater, Kino, Konzerte, Bars und Sportveranstaltungen besuchen. Die Forscher haben dazu Daten von über 18.000 Personen zur Verfügbarkeit eines Breitband-Anschlusses und dem sozialen Verhalten analysiert.

Die neuen Befunde belegen erstmals, dass zumindest das Internet “Sozialkapital” nicht zerstört, sondern sogar eher fördert: Statt Tätigkeiten zu verdrängen, bei denen die Möglichkeit zu persönlichen Kontakten zwischen Menschen im Mittelpunkt steht, erhöht es das gesellschaftliche Engagement und die sozialen Kontakte. Hier dürfte auch die Informationsfunktion des Internets wirken, das vielfältige Informationen über soziale Veranstaltungen und gesellschaftliches Engagement bereithält und die Kommunikation erleichtert. „Das Internet verbindet Menschen und macht aus ihnen im Durchschnitt kontaktfreudigere, sozial und politisch engagiertere Menschen“, fasst Dr. Oliver Falck, einer der Studienleiter, zusammen.

Die Forscher konnten sich einer innerdeutschen Eigenheit für Vergleiche bedienen: Nach der Wiedervereinigung wurde in Teilen von Ostdeutschland das Telefonnetz basierend auf der OPAL-Technologie ausgebaut. Später hat sich diese damals modernste Technologie als nicht mit ADSL kompatibel und als Fehlentwicklung herausgestellt, die noch heute in einigen Gebieten die DSL-Verfügbarkeit beschränkt.

Vorheriger Artikelzum Thema Sex
Nächster Artikelblog Birthday bei dem neuen Hoster
Mein Name ist Manuel Stasche, ich gucke gerne Horrorfilme und fahre super gerne Auto. Ich bin im Jahr 1982 Geboren, wohne auf einem schönen ruhigen Dorf, nähe Hildesheim. Mein Motto: Man muss sich selber treu bleiben! Sonst macht es ja keiner. Was mich auf die Palme bringt: Intoleranz, Unwahrheit. In meinem Blog schreibe ich wann immer ich gerade Zeit habe, was sich in meinem Leben so ereignet, was mich nervt, oder was auch immer. Bloggen halt. Ganz ehrlich als die ersten Blogs im Netz auftauchten, war mir der Sinn des ganzen nicht so wirklich klar. Entstanden ist er der aus dem Gedanken „will ich auch haben“. Guckte mir damals immer gerne den Blog vom Bekannten an. Das war ein kleiner Einblick, nun wünsche ich allen Lesern viel Spaß und mir viele viele Kommentare :-D
TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here