GEZ Ab 2013 muss jeder zahlen

2
870
views

Ab dem 1. Januar 2013 steht eine umfangreiche Änderung der bisherigen Rundfunkgebühren ins Haus. Am Mittwoch hat sich die Rundfunkkommission der Länder darauf geeinigt, das bisherige Modell der Rundfunkgebühren durch eine pauschale Haushaltsabgabe zu ersetzen.

Höhe der Rundfunkabgabe noch nicht bekannt
Die Rundfunkabgabe wird künftig ab 2013 pauschal pro Haushalt erhoben. Dabei spielt es keine Rolle mehr, ob ein Radio oder Fernseher vorhanden ist oder nicht. Nur Bezieher von Hartz IV können sich weiter von diesen Gebühren befreien lassen. Ebenso Haushalte, die Radio und Fernsehen überhaupt nicht empfangen können.

Die ermäßigte Gebühr von 5,76 Euro monatlich für Haushalte ohne Fernseher aber mit Radio oder “neuartigem Rundfunkgerät” wie zum Beispiel einem Smartphone oder internetfähigen Computer wird ersatzlos gestrichen. Wie hoch die Rundfunkabgabe sein wird, ist noch nicht bekannt. Sie soll aber keinesfalls höher sein, als die aktuell 17,98 Euro im Monat.

Änderungen für den Einzelnen
Dadurch, dass die Rundfunkabgabe nur noch pauschal pro Haushalt erhoben wird, entfällt die Zahlungspflicht künftig für im Haushalt lebende erwachsene Kinder und Großeltern. Auch bei Selbständigen wird nicht mehr zwischen privater und gewerblicher Nutzung unterschieden; hier fällt die Gebühr nur noch einmal an. Bei Wohngemeinschaften zahlt der Hauptmieter die Gebühr.

Für Firmen wird eine Betriebsstättenabgabe fällig, die sich nach der Zahl der Betriebsstätten und Mitarbeiter richtet.

gez

Was wird mit der GEZ?

Die GEZ wird erhalten bleiben, da sie kosteneffizient arbeitet, und damit die verfassungsrechtlich gebotene Staatsferne der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten erhalten bleibt. Die auf Provisionsbasis arbeitenden Außendienstmitarbeiter werden allerdings größtenteils ihren Job verlieren.

Ich persönlich finde es mies wenn jeder Haushalt der kein Rundfunkgerät hat bezahlen muss. Was haltet ihr davon? Wenn ihr keinen Fernseher o.ä. habt gebühren zahlen zu müssen? Geb mal eure Meinung als Kommentar ab.

Vorheriger ArtikelUSB Drive Letter Manager
Nächster ArtikelWitz

Mein Name ist Manuel Stasche, ich gucke gerne Horrorfilme und fahre super gerne Auto. Ich bin im Jahr 1982 Geboren, wohne auf einem schönen ruhigen Dorf, nähe Hildesheim. Mein Motto: Man muss sich selber treu bleiben! Sonst macht es ja keiner. Was mich auf die Palme bringt: Intoleranz, Unwahrheit.

In meinem Blog schreibe ich wann immer ich gerade Zeit habe, was sich in meinem Leben so ereignet, was mich nervt, oder was auch immer. Bloggen halt. Ganz ehrlich als die ersten Blogs im Netz auftauchten, war mir der Sinn des ganzen nicht so wirklich klar. Entstanden ist er der aus dem Gedanken „will ich auch haben“. Guckte mir damals immer gerne den Blog vom Bekannten an.

Das war ein kleiner Einblick, nun wünsche ich allen Lesern viel Spaß und mir viele viele Kommentare :-D

TEILEN

2 KOMMENTARE

  1. Pauschale Gebühren sind wie Hundesteuer für alle, auch für die, die keinen Hund haben, denn sie könnten ja einen Hund haben. Wer wissen will, wo die Schildbürger geblieben sind, sie sitzen in der Rundfunkkommission der Länder.
  2. Wer weiß wie teuer die Gebühr wird, wenn die eine erhaben wo nach es ja aussieht. Ich hätte jedenfalls kein Bock Haushalte zu bezahlen die nix Zahlen müssen. Möchte lieber weiter nur für mich Zahlen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here