Film: Schöne Bescherung

0
22
views

Schöne Bescherung ein jährliches muss 😉

Familie Griswold gestaltet auch dieses Jahr die Vor Weihnachtszeit.

Kurze Handlungsbeschreibung:
Clark Griswold, seine Frau Ellen und ihre beiden Kinder Audrey und Rusty suchen einen geeigneten, großen Weihnachtsbaum, den sie schließlich in einem Wald finden. Da Clark vergessen hat, eine Säge mitzunehmen, wird der Baum ausgegraben. Bei seiner Aufstellung im Haus werden aufgrund der größe einige Scheiben zerbrochen. Tage später schmückt Clark das Haus mit Lichterketten, die aus 25.000 importierten italienischen Glühbirnen bestehen, doch der Versuch, die Lichter ketten einzuschalten, schlägt zuerst fehl. Später wird die Beleuchtung zufällig eingeschaltet; im Atomkraftwerk muss der zweite Reaktor zugeschaltet werden, das helle Licht nervt ein in der Nachbarschaft wohnendes versnobtes Paar. Später stellt sich heraus, dass ein Lichtschalter die Birnen mit Strom versorgt. Während die Familie noch mehr oder weniger begeistert das beleuchtete Haus betrachtet, besucht Clarks Cousin Eddy Johnson unerwartet die Familie. Er reist gemeinsam mit seiner Frau und den beiden Kindern an. Eddy gilt als ungebildet, diese Eigenschaft bestätigt er in mehreren Aussagen und Taten.

Clark erwartet von seiner Firma eine hohe Weihnachtsgratifikation und möchte mit dieser einen Swimming-Pool in seinem Garten bauen. Er besucht seinen Boss, Frank Shirley, mit einem kleinen Geschenk. Der Boss weist Clark an, es zu den anderen zu legen, die trotz unterschiedlicher Verpackung alle die gleiche Form aufweisen.

Die Familie kommt bei den Griswolds an und richtet einige Zerstörungen an. So wird zum Beispiel Tante Bethanys Katze durch einen Stromkurzschluss gegrillt. Es stellt sich heraus, dass Clark von seinem Boss eine nur symbolische Gratifikation erhält. Statt des erwarteten Schecks erhält er einen Gutschein für einen einjährigen Kurs über „Fettfreies Kochen“. Onkel Lewis zündet wenig später aus Versehen den Weihnachtsbaum an. Daraufhin fällt Clark in der Nachbarschaft einen Baum als Ersatz, wobei er das Haus seiner Nachbarn beschädigt. Auf die mit einer Beschwerde gekommene Nachbarin springt ein Eichhörnchen, welches Clark aus seinem Haus jagt, gefolgt von dem Rottweiler „Rotzi“ der Johnsons.

Eddie Johnson entführt, aufgrund sarkastisch gemeinten Wunsches von Clark, dessen Boss und bringt ihn ins Haus der Griswolds. Das Haus wird von der Polizei umstellt, die es anschließend stürmt. Als der befehlshabender Officer erfährt, dass Shirley die Gratifikation gestrichen hat, ist er schockiert. Ähnlich reagiert die angekommene Ehefrau des Bosses. Er verspricht schließlich, doch eine Prämie auszuzahlen. Als zum Schluss Onkel Lewis ein brennendes Streichholz in Clarks Klärgrube wirft und die Flamme eine Explosion erzeugt, sehen alle zu dem kleinen Kunstschlitten, der durch die Explosion in den Himmel geschleudert wurde.

21.12.2010 20:15 – 22:05 Uhr auf VOX – natürlich gucken – äää meine ja ich gucke den Film wie jedes Jahr – einfach zum wegschmeißen 🙂

Vorheriger Artikelargh
Nächster ArtikelBergungsarbeiten
Mein Name ist Manuel Stasche, ich gucke gerne Horrorfilme und fahre super gerne Auto. Ich bin im Jahr 1982 Geboren, wohne auf einem schönen ruhigen Dorf, nähe Hildesheim. Mein Motto: Man muss sich selber treu bleiben! Sonst macht es ja keiner. Was mich auf die Palme bringt: Intoleranz, Unwahrheit. In meinem Blog schreibe ich wann immer ich gerade Zeit habe, was sich in meinem Leben so ereignet, was mich nervt, oder was auch immer. Bloggen halt. Ganz ehrlich als die ersten Blogs im Netz auftauchten, war mir der Sinn des ganzen nicht so wirklich klar. Entstanden ist er der aus dem Gedanken „will ich auch haben“. Guckte mir damals immer gerne den Blog vom Bekannten an. Das war ein kleiner Einblick, nun wünsche ich allen Lesern viel Spaß und mir viele viele Kommentare :-D
TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here