Apple-Caramel Naked Cake

0
150
views

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es ein total leckeres Rezept von mir, einige werden sich noch daran erinnern können, dass ich es mal auf Instagram gepostet habe, allerdings ist es merkwürdigerweise verschwunden. Ich habe den Kuchen dieses Jahr zu meinem Geburtstag für meine Kollegen gebacken. Ich finde allerdings er passt viel besser in den Herbst/Winter als in den Sommer.

Ich habe bei diesen Kuchen die ‚faule‘ Variante gewählt, was ich damit meine seht ihr bei den Zutaten.

Zutaten:

  • 1 Pck. Biskuit-Tortenboden Ø 26 cm 3lagig hell oder dunkel -> hier bin ich faul, wer mag, kann den Biskuitboden auch selber machen.
  • 3 große Äpfel
  • Puderzucker
  • Walnüsse

Für die Creme:

  • 1,5 Pck. Schlagcreme (plus die auf der Verpackung angegebene Menge Milch) oder 450ml Cremefine zum Schlagen (dazu noch 2 Päckchen Sahnesteif)
  • Karamellsoße (Schwartau, die für Eis z.B.)
  • Amaretto
  • evtl. noch etwas Puderzucker, wenn man es etwas süßer mag

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze (Umluft 180°C) vorheizen.
  2. 2,5 Äpfel schälen, entkernen und in sehr dünne Spalten schneiden. Die andere Hälfte von dem Apfel brauchen wir später zum Dekorieren.
  3. Die Apfelspalten auf ein Backblech legen und mit Puderzucker bestreuen, dass geht am besten mit einem kleinen feinen Sieb und dann die Äpfel für ca.10 Minuten in den Backofen karamellisieren lassen. Ihr müsst ein Auge draufhaben, damit euch die Äpfel nicht verbrennen.
  4. Die Walnüsse grob zerkleinern, am besten in einem Gefrierbeutel und mit einem Nudelholz. Dann etwas Puderzucker in eine heiße Pfanne geben und die Walnüsse dazu geben und karamellisieren lassen. ACHTUNG!!! bitte keine Kinder an die heiße Pfanne lasse oder die Walnüsse mit den Fingern anfassen, Verbrennungsgefahr!!!
  5. Wenn ihr euch für die Schlagcreme entschieden habt, diese nach Anleitung zubereiten. Solltet ihr euch für Cremefine zu schlagen entschieden haben schlagt diese mit dem Sahnesteif zusammen zu einer festen Masse.
  6. Gebt einen Schuss Amaretto und Karamellsoße nach Belieben dazu, sollten Kinder mitessen, könnt ihr den Amaretto natürlich auch weglassen oder alkoholfreien benutzen.
  7. Nun nehmt Ihr euch den ersten Tortenboden, legt ihn auf eine Tortenplatte. Mein Tipp, schneidet ein Blatt Backpapier in längere Streifen und legt diese an jeweils vier Seiten unter den Tortenboden, so dass sie noch herausschauen, dann kleckert ihr das Backpapier voll und nicht die Tortenplatte. Dann nehmt ihr 1/3 der Creme und verteilt es auf dem ersten Boden, danach die erste Hälfte der Äpfel und 1/3 der Walnüsse.
  8. Setzt den zweiten Boden darauf und verfahrt genauso. Danach kommt der dritte Boden auf den Kuchen und wird mit dem Rest der Creme bestrichen. Das Ganze soll auf gar keinen Fall ordentlich sein, es ist ein Naked Cake und keine Hochzeitstorte.
  9. Dann nehmt ihr die übrige Hälfte vom Apfel, entkernt diese ebenfalls und schneidet sie in dünne Spalten. Drapiert die Apfelspalten in kleineren Gruppen zu hübschen Fächern auf dem Kuchen, verteilt die restlichen Walnüsse darauf und gebt etwas von der Karamellsoße über den Kuchen, soviel oder wenig wie ihr mögt.
  10. Jetzt muss der Kuchen nur noch mindestens 4 Stunden im Kühlschrank kaltgestellt werden. Danach zieht ihr am besten die Backpapierstreifen und dem Kuchen weg und er ist servierfertig!

Das Ganze könnt ich auch mit anderem Obst oder Nüssen machen. Ich denke die Mischung aus Birnen und Pekannüssen wäre auch ein absolutes Gedicht, ebenso könnte man die Karamellsoße auch durch Schokosoße ersetzten. Wie ihr seht da sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt und ihr könnt das kombinieren was ihr am liebsten mögt.

Ich hoffe euch gefällt das Rezept. Solltet Ihr den Kuchen nachbacken, postet es doch auf Instagram und markiert mich. Ich freue mich darauf eure Bilder zu sehen und wie er euch geschmeckt hat.

Einen schönen Tag wünsche ich euch und viel Spaß beim Nachbacken.

Jeannie❤

 

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here